Überraschen im Handumdrehen: Die Schaufenster in der Optik




Überraschen im Handumdrehen: Die Schaufenster in der Optik

Sticky
Okt 19, 2017
Allgemein
0

Der Einklang der Farbe und der Geometrien, die Harmonie zwischen die Möbel und die ausgestellten Brille, das Studium der Beleuchtung: diese sind einige der Stärken einer Optiker Schaufenster, die nicht nur kommerzielle Botschaften, sondern auch Empfindungen und Emotionen sendet. Beim Design der Optik, ist die Benutzung der offenen Schaufenster, die das Innere des Geschäfts sehen lässt, sehr effektiv, um eine globale Sicht auf dem Laden zu ermöglichen. Die Ausstattung mit modularen Displays für Optik, in den die Produkte in verschiedenen Gruppen nach Stil und Typologie präsentiert werden, wird die Aufmerksamkeit des Kunden erfassen. Es ist vorzuziehen, eine ungerade Anzahl von Produktgruppen zu schaffen, weil sie nach verschiedenen Studien attraktiver sind. Das Konzept der überlasteten Schaufenster, mit großen Ausstellungsplänen, wird zugunsten eines Schaufensters überwunden, in der nicht die Quantität, sondern die Qualität, grundlegend wird. Die ideale Schaufenster der Optik drückt die Identät des Ladens aus, indem man so unsichtbar wie möglich die Barriere zwischen Laden und Konsumenten macht; sie kommuniziert Ideen und Neuheiten, gibt Sichtbarkeit zu den wichtigsten Produkten durch eine gezielte LED-Beleuchtung, wie im Fall unserer Displays für Brillen. Um noch mehr Aufmerksamkeit zu erregen, kann man Themen schaffen, wie zum Beispiel der Urlaub oder die Jahreszeiten, mit Hilfe von Grafiken oder dekorativen Elementen. Aber man soll immer daran erinnern, dass „less is more“.

Comments are closed.